KOREANISCHES BIBIMBAB

Tofo-Lovers stay ready! Dieses Rezept haut dich aus den Socken. Hol dir einen Hauch von Korea in deine Küche und auf den Teller. Mit dem Hauptdarsteller S! Yakitori Tofu Gewürz ist der perfekte Geschmack gesichert!

Zutaten

250 g
Sushi Reis
25 g
Demerara Zucker grob S!
200 g
frischen Blattspinat
1 Stk
Avocado
120 g
Sojasprossen
3 Stk
Karotten
250 g
fester Tofu
200 g
Shitake Pilze
1/2
Gurke
100 g
Kimchi
1/2
Zucchini
4 Stk
Eier
120 ml
Gemüsebrühe
3 EL
Sojasauce
3 EL
Reisessig
2 EL
Honig
1 EL
Geröstetes Sesamöl
1 EL
Maisstärke
S! Meersalz fein
S! Yakitori Tofu Gewürzmischung
1-2 EL
Gochujang – Koreanische fermentierte Paprika – Chilipaste

Zubereitung

1EL Reisessig, Demerara Zucker und 7g Meersalz fein in einem kleinen Topf erwärmen, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Kühl stellen.

Reis mit kaltem Wasser bedecken und vorsichtig in Wasser mit zwei Händen aneinander reiben, sodass das Reiskorn nicht beschädigt wird. So oft Wasser dazu gießen, bis es klar ist. Den Reis im Wasser 30 min. ruhen lassen.

Reis in 350ml Wasser aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 min. köcheln. Dann mit einem Tuch zwischen Topf und Deckel ca. 20 min. ruhen lassen.

Sushi Reis in eine große flache Schüssel füllen. Mit einem Holzlöffel auflockern, Reisessig Marinade Vorsicht einarbeiten. Denn fertig marinierten Reis zurück in den Topf geben und warmhalten.

Gemüsebrühe mit Sojasauce, 2 EL Reisessig, Honig, 1-2 EL S! Yakitori Tofu zum köcheln bringen. Die Basis Wok Sauce nun mit 1 EL Maisstärke abbinden und mit 1 EL geröstetem Sesamöl vollenden.

Gurke halbieren, das innere mit einem Esslöffel heraus scharben und in feine Streifen schneiden. Die Gurke mit einer Prise Meersalz würzen und ca. 20 min. stehen lassen. Wieso? Das Salz entzieht der Gurke Flüssigkeit und wird so Fester und geschmacksintensiver.

Gemüse waschen, Karotten in feine streifen reiben. Zucchini in feine Scheiben schneiden. Avocado halbieren, entkernen und in grobe Würfel schneiden.

Tofu ebenfalls in kleine Würfel schneiden und mit Shitake Pilzen knusprig anschwitzen und mit der Wok Sauce glasieren. Warmhalten.

4 Eier aufbrechen und in eine kalte große beschichtete Bratpfanne geben. Erhitzen auf mittlere Hitze und so lang Garen bis das Eiweiß gestockt ist. Nebenbei die Karotten, Spinat und die Zucchini anbraten, sodass es noch knackig bleibt.

Sushi Reis in eine Große Schüssel geben, das perfekte Spiegelei mittig platzieren und rundherum Karotten, Spinat, Avocado, Tofu, Pize, Zucchini, Gurken, Sojasprossen und Kimchi anrichten. Für die, die es gerne Scharf haben, empfehlen wir ½ – 1 EL Gochujang. In Süd Korea wird das Gericht am Esstisch mit 2 Esslöffel wie eine Salat durch gerührt damit auf jedem Löffel alle Komponenten dabei sind.

Weitere Rezepte

Roland Trettl´s weltbeste Curry-Falafel

„Ich hätte mich nie für Falafel interessiert, wenn sich meine Frau nicht immer wieder welche holen würde. Falafel sind ja das vegetarische Gegenstück zur Currywurst – allerdings sicher gesünder als...

Asiatische Suppe aus dem Mixer

Du erwartest Gäste, hast aber nicht viel Zeit für die Vorbereitungen? Dann ist diese Suppe mit vielen asiatischen Aromen etwas für dich. Gib die Zutaten einfach in einen Mixer und...

Roland Trettl's: marinierte Wachteln mit Eierschwammerl im Pfirsichsud

Bos!s trifft Wachtel – und so kommt es, dass Spitzenkoch und Teammember Roland Trettl ein Sensations-Gericht mit der genialen STAY SPICED ! Currymischung und dem zarten Geflügel macht. Ein Genuss-Highlight, dass...