Knollensellerie mit Taleggio, karamellisierte Zwiebeln und Haselnüsse

Den S! Steakpfeffer kann man lange nicht nur für das Steak am Grill anwenden. In diesem himmlisch-köstlichen Gericht eröffnet er völlig neue Türen im Veggie-Himmel.

Zutaten

1 Stk
Knollen Sellerie (ca. 1kg)
250 g
Taleggio – italienischer Käse
4 Stk
Rote Zwiebeln
70 g
150 ml
Weißwein
70 g
Ganze Haselnüsse
150 g
Butter
S! Meersalz fein

Zubereitung

Knollen Sellerie von außen waschen, und bei 180°C (Ober-Unter Hitze) in Backrohr 2 ½ -3 Stunden backen.

 

Während der Sellerie dahin gart, Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.
Keinen Topf auf mittlere Stufe erhitzen, Demerera Zucker hineinstreuen und karamellisieren. Vorsicht: Dabei stehen bleiben und nicht zu dunkel werden lassen sonst wird’s bitter und ungenießbar. Nun die Zwiebelstreifen 2 min. mit karamellisieren und mit Weißwein ablöschen. Das ganze nun soweit einreduzieren bis es wieder eine honigartige Konsistenz hat.

 

Haselnüsse in einer Bratpfanne gleichmäßig anrösten.

 

Butter in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald die Butter heiß ist, und das restliche Wasser verdampft (das macht sich an den aufsteigenden Bläschen bemerkbar) sollte man fleißig mit deinem Schneebesen umrühren. Dadurch wird verhindert, dass das Eiweiß, welches sich nach und nach von dem Fett trennt, am Topfboden verbrennt. Zudem werden später sichtbaren kleine feine braune Eiweißbrösel. Nussbutter fertig!

 

Sellerieknolle mit einem Zahnstocher prüfen, ob er von innen Gar ist. Wenn ja, herausnehmen und 20 min. abkühlen lassen. Im warmen zustand schälen und 8 schöne Stücke herausschneiden. Diese mit dünne Scheiben Taleggiokäse belegen und entweder mit einem Bunsenbrenner abflammen oder im Backrohr mit Oberhitze überbacken. Danach mit Steakpfeffer N.66 würzen.

 

Karamellisierte Zwiebel mittig am Teller verteilen, überbackenen Sellerieherzstücke darüber platzieren. 1-2 EL Nussbutter pro Person darüber gießen und finishen mit gerösteten Haselnüssen und rohen hauchdünnen Zwiebelnstreifen.

Weitere Rezepte

Roland Trettls: Kürbisravioli

Wenn Spitzenkoch & S! Team-Mitglied Roland Trettl Ravioli kocht, sind sie immer zum Niederknien gut – aber diese Kürbisravioli sind noch einmal eine saisonale Königsklasse für sich. Mit dem genialen...

Roland Trettl´s: Rote Bete Spätzle mit Räucherschotten

What the f…? Rote Spätzle? Ja, und wie! Und der geräucherte Schotten tanzt Rock’n‘ Roll am Gaumen.

...

Pasta mit cremiger Parmesan-Pilz-Sauce

Unser SPICEvip @katrin_foodandfitness liebt Pasta … es ist ein richtiges Soulfood bei ihnen und sie findet auch ein perfektes warmes Essen, wenn es mal schnell gehen muss. Katrin macht Pasta...