Flammkuchenteig mit tollen Belagsideen

Der Flammkuchen oder »Tarte Flambée« ist ein Traditionsgericht aus der Elsässischen Küche. Man munkelt, dass er aus einer Hitzeprobe im Brotofen entstanden ist – dünn ausgerollt zur Temperaturkontrolle. Wahrscheinlich hatte ein Brotbäcker hunger und legte mal eben Sauerrahm, Speck und Zwiebel drauf. Aber wie auch immer, das wichtigste am Flammkuchen ist der Teig!

Zutaten

200 g
Mehl (am besten Manitobamehl)
80 g
Wasser
40 g
Mineralwasser
2 EL
Öl
1 Prise
Salz
1
Becher Sauerrahm
1 Stk
Dotter
Belag nach Wunsch

Zubereitung

Am wichtigsten: Das Backrohr auf 250°C vorheizen, der Flammkuchen braucht viel Hitze dafür wenig Zeit.

Das Mehl mit Salz, Öl und Wasser kräftig zu einem Teig verkneten, bis er wirklich glatt ist. Das funktioniert super mit der Hand. Danach 30 Minuten rasten lassen. 

 

TIPP: Sieben Sie das Mehl vorher und lassen Sie das Wasser lauwarm, dann wird es besser! Das Mehl aus Manitoba verleiht Ihnen eine sensationelle Konsistenz und einen tollen Geschmack!

Während der Teig rastet, den Sauerrahm mit einem Dotter glatt rühren und nach belieben würzen!

Dein Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte sehr dünn ausrollen. Das Geheimnis eines perfekten, knackigen und schmackhaften Teig liegt in den Zutaten und dem Ausrollergebnis. Erst wenn ihr eure Zeitung durch den Teig lesen könnt, ist er dünn genug

 

Wer’s kann: gerne Rund ausziehen mit Luftakrobatik.

Den Teig anschließend auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit dem Sauerrahm-Ei-Gemisch bestreichen. Danach den Belag nach Wunsch auflegen.

Hinweis: Die Originalvariante funktioniert mit Speck, Zwiebel, Tomaten und Feta. Ihr könnt den Flammkuchen aber nach Lust & Laune mit den Zutaten eurer Wahl belegen.

Tipp für Pizzasteinbesitzer: natürlich kann der Flammkuchen auf dem Pizzastein, im Pizzaofen, am Grill oder sonstwo gebacken werden!

Lasst es euch schmecken!

Weitere Rezepte

Blätterteig-Stangerl

Wenn es mal schnell gehen muss oder du einfach die gekaufte Blatterteigrolle verwenden willst – mit diesem Ruck-Zuck-Rezept für geniale Blätterteigstangerl wirst du deine helle Freude haben. In 20 Minuten...

DIY Grissini – einfach legendär gut!

Sie sind herrlich knusprig und sind perfekt zum Dippen. Grissini sind echte Klassiker – und man kann sie ganz einfach daheim selbst backen. Das glaubst du nicht? Dann probier unser...

Pizzateig - natürlich selbstgemacht!

Mmmmhhh! Wie das schon riecht, wenn man daheim das Backrohr aufmacht, um nachzusehen, ob die selbstgemachte Pizza schon fertig ist. Und versprochen, die Pizza schmeckt gleich doppelt so gut, wenn...